WINTERLICHE TEMPERATUREN

21.02.2018

Warum sich Kondenswasser am Fenster bildet

Besonders während der kalten Jahreszeiten lässt sich oft beobachten, dass sich Feuchtigkeit an Fenstern bildet. Dieses Phänomen ist nicht zwingend auf eine schlechte Isolierung zurückzuführen, denn gerade bei einer sehr guten Dämmung, wie in Neubauten oder den MORELO Reisemobilen, tritt es verstärkt auf. Die Entstehung von Kondenswasser beruht meist auf einer hohen Luftfeuchtigkeit im Raum, oder auf einem großen Unterschied zwischen Außen- und Innentemperatur. Luft in Fensternähe kühlt ab und scheidet Wasserdampf aus, der sich an den kalten Ecken der Fensterscheiben niederlässt.

Was lässt sich gegen nasse Fensterscheiben unternehmen?

Würde ein Angleichen von Außen- und Innentemperatur der Schwitzwasserbildung vorbeugen? Bevor Sie nun auf die Idee kommen, die Temperatur in Ihrem Wohnmobil bzw. Ihrem Haus durch eine kalte Heizung zu reduzieren und somit unnötig frieren, heizen Sie lieber durchgehend. Senken Sie auch nachts die Temperatur nicht unter 18 °C ab - dies ist auch die ideale Schlaftemperatur. Sie wollen sich in Ihrem Zuhause schließlich wohlfühlen. Außerdem bleibt die Luftfeuchtigkeit, die beispielsweise beim Kochen, Duschen oder Schlafen entsteht, trotzdem vorhanden. Übrigens: Wussten Sie, dass wir bis zu zwei Liter Flüssigkeit pro Nacht ausschwitzen?
Öffnen Sie stattdessen mehrmals am Tag - jeweils für etwa 10 Minuten - die Türen, Dachluken oder Fenster Ihres Reisemobils bzw. Ihres Hauses komplett, um abgestandene und feuchte Luft durch frische, trockenere und sauerstoffreiche Luft zu ersetzen. Bei gekippten oder minimal aufgestellten Fenstern wird die Raumluft nämlich nur abgekühlt und nicht ausgetauscht. Regelmäßiges Stoßlüften hilft nicht nur gegen Schwitzfenster sondern auch gegen Müdigkeit.
Bleibt das Problem trotzdem bestehen, lohnt sich die Investition in einen Luftentfeuchter. Kleinere Exemplare können Sie übrigens auch bequem auf Ihre Ausflüge im Reisemobil mitnehmen. 

Die Tipps gegen nasse Scheiben - im Reisemobil oder Haus - nochmal im Überblick:

  • Heizen Sie richtig. Warme, trockene Luft bildet weniger Wasserdampf.
  • Senken Sie die Raumtemperatur in der Nacht nicht zu weit ab.
  • Lüften Sie regelmäßig und sinnvoll - gerade während der Heizperioden. Durch Stoßlüften sorgen Sie für ausreichende Luftzirkulation.
  • Mit einem modernen Luftentfeuchter schaffen Sie einen zuverlässigen Ausgleich - sowohl an Ihrem Wohnort als auch unterwegs im Reisemobil.


Weitere News

Ein herzliches WILLKOMMEN DAHEIM

22.05.2018

Die MORELO OPEN 2018 waren ein voller Erfolg! Traumhaftes Wetter, ausgelassene Stimmung und zahlreiche zufriedene Besucher – besser hätte unser Event nicht laufen können. Zu uns nach Schlüsselfeld sind viele...

Neues MORELO Service-Center

16.04.2018

Der Startschuss ist gefallen und bald geht es in die heiße Phase: Auf unserem Werksgelände im oberfränkischen Schlüsselfeld wird bis Frühjahr 2019 für ca. 3 Millionen Euro ein multifunktionales Service-Center...

Nach oben